VIP Club Login

Kultur in Meran


Meran bietet seinen Besuchern nicht nur eine unvergleichlich schöne Landschaft sondern auch ein reiches Kulturerbe mit einer großen Anzahl an Museen, Schlössern und Burgen. Einige davon möchten wir Ihnen hier vorstellen.

Kulturerbe Meran - eine Auwahl von Bauwerken, Kultstätten und anderen Orten die Sie während Ihres Aufenthaltes in Meran besuchen können:

  • Maria Trost Wallfahrtskirche: befindet sich im Stadtteil Untermais. Eine romanische Kriche (12. Jh.) mit einem Kirchturm im lombardischen Stil. Ihre erste urkundlich Erwähnung stammt aus dem Jahre 1273. Kunsthistorisch besonders wertvoll sind die romanischen Fresken im Kircheninneren; die Außenfresken stammen aus dem 14. Jhd.
  • Stadttor "Passeierer Tor": Eines der vier Stadttore, die einst den Zugang in das Stadtinnere ermöglichten. An den Seiten des Passeirer Tores - wahrscheinlich das wichtigste der Stadttore - sind noch Reste der alten Stadtmauer zu sehen.
  • Steinerner Steg: Ist die älteste Brücke über die Passer und ersetzte im 17. Jahrhundert einen Holzsteg, der die Altstadt mit Obermais verbindet. Erbaut wurde der Steinerne Steg in den Jahren 1616-1617 erbaut.
  • Stadttheater Puccini: im Jahre 1899 wurde das Meraner Stadttheater von Architekt Martin Dülfer, Mitglied der Münchner Gruppe, entworfen. Sowohl das Innere als auch das Äußere des Gebäudes sind mit Marmor und Stuckdekorationen reich verziert.
  • Wandelhalle: In den 60er-Jahren des 19. Jahrhunderts wurde die erste Wandelbahn und Sitzhalle für die Kurgäste errichtet. Sie sollte Schutz bieten, um im Winter möglichst lange Sonnenbäder zu ermöglichen. Die Halle wurde gleichzeitig zum Treffpunkt für Kurgäste und musste 1891 erneuert und vergrößert werden.
  • Zenoburg: die Zenoburg wurde in der Römerzeit als Kontrollfestung am Eingang des Passeiertals gebaut. Sie steht auf einem Granitfelsen mit Blick auf den Fluss Passer. Lediglich teilweise restauriert, war es die bevorzugte Residenz der Grafen von Tirol. Heute ist die Burg in Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden.
  • Andreas Hofer Denkmal: In Gedenken an den Tiroler Freiheitskämpfer Andreas Hofer wurde dieses Bronze-Denkmal im kleinen Park vor dem Bahnhof im Jahr 1914, zur Hundertjahrfeier der Annexion Tirols durch Österreich, errichtet.
Dies sind nur einige der zahlreichen Denkmäler und Kulturstätten, die man in Meran besichtigen kann. Machen Sie sich selbst auf den Weg und entdecken Sie Meran!

Zur News Übersicht
Hotel & Ambiente Entdecken Sie unseren Hotelpark Aktiv & Freizeit Logo Meran

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.